Ausbildung

Wer fliegen lernen will, braucht kein Superman zu sein. Bei uns im Sportfliegerclub fliegen Schüler und Studenten, Männer und Frauen, Arbeiter, Angestellte und Selbstständige, Jugendliche und Rentner. Die Ausbildung zum Luftfahrzeugführer beim Sportfliegerclub Leonberg erfolgt auf Vereinsbasis. Eine Mitgliedschaft ist deshalb Voraussetzung. Alle Fluglehrer (9 für Segelflug und 4 für Motorflug) sind ehrenamtlich und kostenlos tätig. Die praktische Ausbildung findet auf dem Fluggelände Renningen-Malmsheim im Segelflug von März bis Oktober und im Motorflug das ganze Jahr über samstags, sonntags, an Feiertagen und nach Absprache auch werktags statt. In der Regel kann der Luftfahrzeugführer Segelflug in unserem Verein je nach Talent und Disziplin nach 2 Jahren erworben werden, der des Luftfahrzeugführer Motorflug bereits nach 1 Jahr. Die tatsächliche Ausbildungsdauer hängt jedoch vom Ehrgeiz jedes Einzelnen ab. Der Flugbetrieb beginnt samstags, sonn- und feiertags ab 09:30 Uhr und endet mit dem Einräumen der Flugzeuge und gerne auch einem gemeinsamen Zusammensitzen bei Sonnenuntergang und Getränken.

Dein Weg zum Flugschein

Kosten

Unsere Mitgliedsbeiträge:

Aktive Mitglieder 180,- Euro im Jahr; Aktive Jugendliche 100,- Euro im Jahr; Fördernde (passive) Mitglieder 25,- Euro im Jahr

Der Spartenbeitrag:

Aktive Mitglieder 200,- Euro im Jahr; Aktive Jugendliche 100,- Euro im Jahr

Die Flüge werden über ihre Dauer abgerechnet, wobei sich der Stundenpreis durch die im Jahr zuvor geleistete Arbeitszeit festlegt. Deshalb ist bei uns Aktivität gefragt. Gegenüber dem Motorflug bietet der Segelflug deutlich günstigere Preise.

Von den Mitgliedsbeiträgen unserer aktiven Mitglieder führen wir noch Gebühren ab an den Landesverband BWLV und an den DAeC (ca. 55 Euro), für die Verbandszeitschrift ADLER (ca. 24 Euro) und den Hanns-Kellner Gedächtnisfond (2,50 Euro).